Unser Lieferprogramm

  • Säulengestelle in Standard- und Sonderabmessungen ab 125 x 125 mm bis 3.000 x 6.000 mm
  • Führungssysteme in den verschiedensten Ausführungen
  • Schneidelemente: mit unterschiedlichsten Schneidgeometrien
  • Technische Hilfsmittel: umfangreiche Auswahl von Schrauben bis zu kleinen Schiebern
  • Federelemente: umfassendes Programm an ISO-, Elastomer- und ähnlichen Federn (Link)
  • Nitrocyl-Gasdruckfedern: umfangreiches Programm für unterschiedliche Anwendungen
  • Hyson-Stickstoff-Systeme: große Auswahl aus dem Programm eines der Weltmarktführer
  • Misati-Greifersysteme: Umfangreiches Programm an Misati Spann- und Transferelementen, u.a. für Transferpressen

Neuheit: M-Linie mit bis zu 70% reibungsreduzierender Beschichtung (Prospekt siehe Download-Bereich).

Den kompletten Katalog der Stanznormalien von Märkische Stanz-Partner finden Sie im Download-Bereich.

Info RM-Beschichtung

Bei RM-Coat handelt es sich um eine dunkelblaugraue Gleitstoffbeschichtung auf Basis Wolframdisulfid (WS2) mit einer Stärke von 0,0005 – 0,0015 mm, die bei Raumtemperatur aufgebracht wird und bis 650° C stabil bleibt.
Sie reduziert – abhängig vom spezifischen Anwendungsfall – die Reibung um bis zu 70%, was zu einer signifikanten Verbesserungen der Schmier- und Gleiteigenschaften der beschichteten Teile führt. Außer einer leichten anfänglichen Schmierung und bei den üblichen Wartungen kann der Schmiermittel-Einsatz in vielen Fällen reduziert werden, wobei meist zusätzlich noch eine deutliche Verlängerung der Standzeiten zu verzeichnen ist.
Sie kann nicht nur, aber auch, auf andere Beschichtungen – wie z.B. PVD und CVD – zusätzlich aufgetragen werden. Typische Anwendungsbeispiele finden sich beim mformen, in Wälz- und Gleitlagern und in der Vakuumtechnik.

Erstklassige Resultate werden auch im gesamten Bereich der Spritzgießtechnik erzielt, angefangen bei den Führungselementen bis hin zur Beschichtung von komplexen, schwer entformbaren Konturkernen. Um eine bestmögliche Verbindung zum Trägermaterial zu gewährleisten, müssen die zu beschichtenden Teile vollständig (von Ölen / Fetten, Staub u.ä.) gesäubert werden.
Die Beschichtung lässt sich nur durch mechanische Bearbeitung wieder entfernen. Die Technik der Wolframdisulfid-Beschichtung findet sich in jedem amerikanischen Flugzeug. Sie ist unter den strengen Auflagen der amerikanischen NAMSA – Class 6 getestet und als bio-kompatibel eingestuft worden.
Der Beschichtungs-Prozess wird in Übereinstimmung mit den US-Militär – Spezifikationen DOD-L-85645 A Type 1 ausgeführt. Im Programm der Märkischen Stanz-
Partner werden die Artikel der Serie FS 330 / … bis FS 350 / … standardmäßig mit RM-Coat beschichtet, bei allen anderen Führungs- und Funktionsteilen nach Rücksprache bzw. nach Anforderung. Bezüglich weiterer Anwendungsfälle sprechen Sie uns gerne an.

Bildergalerie

Ein Mausklick vergrößert die Darstellung und startet auf Wunsch die Slideshow.